Duo (Violoncello / Klavier) Milo Ferrazzini / Shinyoung Lee

Milo Ferrazzini 

Shinyoung Lee

Milo Ferrazzini, geboren 2000, beginnt im Alter von 4 Jahren Cello zu spielen und folgt so dem väterlichen Vorbild. Seit Oktober 2019 studiert er an der Hochschule für Musik und Theater München in der Klasse von Prof. Maximilian Hornung. Er wird in nationalen und internationalen Musikwettbewerben ausgezeichnet und gewinnt im Jahr 2023 den 1. Preis im internationalen Wettbewerb Musica Goritiensis. Im selben Jahr gewinnt er den von der Mannheimer Sinfonima-Stiftung ausgeschriebenen Wettbewerb und erhält das Cello Franz Johann Glass, Leipzig, 1898 als Leihgabe für zwei Jahre. 2018 und 2019 gewinnt er den 1.Preis im schweizerischen Jugendmusikwettbewerb SJMW. Sowohl als Solo als auch in der Kategorie Duo mit Klavier. Im selben Jahr gewinnt er auch den 1. Preis mit dem Trio con moto im Jugend Musiziert Bundeswettbewerb Deutschland. Er war auch Semifinalist beim „Anna Kull“ Wettbewerb Graz 2020.

Seine Solokarriere führte ihn zu Auftritten in ganz Europa. Bisherige Höhepunkte waren

  • Auftritte mit dem slowakischen Radioinfonieorchester im großen Saal der Wiener Musikverein,
  • dem Sinfonieorchester Biel/Solothurn,
  • dem Orchestra della Svizzera italiana (OSI),
  • dem Savaria Sinfonieorchester,
  • dem United Soloists Orchestra,
  • dem Jugend Orchester des Kantons Tessin,
  • dem Orchestra del Festival di Bellagio
  • dem Orchestra L’Appassionata im Mailänder Sala Verdi.

Mitschnitte dieser Konzerte wurden von BBC3, MDR, SRF und den nationalen Radiosendern Finnlands, Polens, Lettlands und Islands gesendet.
Er war auch erster Solocellist im Jugendorchester des Kantons Tessin, das Tournées nach Italien und Spanien unternommen hat.

Der im Tessin geborene Musiker spielt regelmäßig Kammermusik; mit dem Ensemble „theXcellos”, das oft seine Bearbeitungen für Cello-Ensembles aufführt, erwarben sich die 10 jungen Cellisten 2018 und 2019 den 1. Preis mit Auszeichnung am Schweizer Jugend Musik Wettbewerb SJMW, Kategorie „Kammermusik” .

Er gastierte bei in- und ausländischen Musikfestivals u.a.

  • in der Seuzacher Konzertreihe, Festival ECHOS,
  • Lugano Musica,
  • Carniarmonie,
  • Musica nel Mendrisiotto,
  • Ticino Musica,
  • Morcote Summer
  • Music Festival,
  • Abendmusiken Willisau,
  • Festival di Voghera,
  • Cinema Teatro Chiasso,
  • Festival di Bellagio,
  • MantovaMusica
  • Associazione Fanny Mendelssohn.

Zu Pfingsten 2021 spielte er live im Fernsehen aus der reformierten Kirche in Lugano. In den letzten Jahren hat er zahlreiche Meisterkurse der Professoren Frans Helmerson, Raphael Wallfisch, Enrico Dindo, Wen-Sinn Yang, Alfred Brendel, Francis Gouton und Peter Bruns besucht.

Shinyoung Lee wurde im Jahr 1997 geboren und spielt seit ihrem siebten Lebensjahr Klavier. Sie studierte bei Prof. Jaemi Kim von 2009 bis 2012 an der „Konkuk University: Young Musicians Academy“, an der sie Stipendien der Metropolstadt Seoul erhielt. Im Juli 2017 gab sie ihr Debut mit Tchaikovskys Klavierkonzert No. 1 begleitet von der Norddeutschen Philharmonie Rostock. Nach ihrer Teilnahme beim TONALi-Klavierwettbewerb 2016 wurde sie in die TONALiSTEN Agentur aufgenommen. Im Jahr 2016 gab sie zwei Auftritte beim NDR im Rolf-Liebermann-Studio Hamburg im Rahmen von „Podium der Jugend“ und „Junge Künstler aus dem Norden“. Musikalische Impulse erhielt sie auf zahlreichen Meisterkursen, wie bei

  • Prof. Arnulf von Arnim,
  • Prof. Jacques Rouvier,
  • Prof. Bernd Goetzke,
  • Elisso Virsaladze
  • Maria Joao Pires.

Seit Oktober 2014 ist sie Studentin bei Prof. Matthias Kirschnereit und Lilit Grigoryan an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock und seit Juli 2016 ist sie Stipendiatin der Horst-Rahe-Stiftung. In den Jahren 2010 bis 2012 war sie zudem Schülerin an der Sunwha Arts Middle School, wo sie von der „Sunwha Piano Society“ gefördert wurde. Sie gewann eine Vielzahl an Preisen, unter anderem:

  • den 1. Preis beim „Seoul Philharmonic Competition“,
  • den dritten Preis beim „Sunhwa Music Competition“
  • den dritten Preis beim „Eumyoun Beethoven Competition“.

Nachdem Shinyoung im Jahr 2012 nach Deutschland übersiedelte und bei Prof. Manfred Fock studierte, gewann sie im Rahmen des Usedomer Musikfestivals  bei Jugend Musiziert, den ersten Preis bei „Die jungen Besten im Norden“.  Weiterhin wurde sie   beim internationalen Klavierwettbewerb Treviso mit den ersten Preis ausgezeichnet-. Konzerttätigkeiten führten sie zu den

  • Festspielen Mecklenburg-Vorpommern,
  • Usedomer Musikfestival,
  • Schönberger Musiksommer
  • Gezeitenkonzerte.

Zur Zeit studiert sie ihr Master of Music bei Prof. Antti Siirala an der Hochschule für Musik und Theater München. Seit 2021 ist sie Stipendiatin bei „Yehudi Menuhin – Live Music Now” München.